Referenten /-innen

Hans-Albert Werkmann

Sportliche Erfolge:

Basketball

  • 1998 Aufstieg mit dem Basketball-Team des RSKV Tübingen von der Regionalliga in die 2. Bundesliga

Rennrollstuhl

  • 1983 1. Teilnahme an den Weltspielen der Behinderten in Stoke Mandeville / England
  • 1984 2. Teilnahme an den Weltspielen Stoke Mandeville
  • 1985 Vizeweltmeister Parallelslalom bei den Weltspielen Stoke Mandeville
  • 1987 Teilnahme an den Weltspielen Stoke Mandeville
  • 1989 1. Platz Mannschaft bei der deutschen Straßenlauf-Meisterschaft an der Breitenbach Talsperre
    3. Platz Deutsche Meisterschaft 10 000 m Bahn
  • 1990 Teilnahme an der Leichtathletik-WM in Assen
  • 1991 3. Platz Interlinth-Marathon in Schänis/CH
  • 1996 Deutscher Meister Rennrollstuhl
  • Ohita Marathon in Japan 8. Platz
  • 1997 Teilnahme mit der Deutschen Mannschaft bei einer Serie von Rollstuhlrennen in Australien und Neuseeland
    3 .Platz Sydney Halbmarathon
    1.Platz Newcastle 10 km Lauf Bahnmeeting von 1500 m -10000m in Neuseeland – Auckland, Tauranga u Napier

Handbiken

  • 1998 Sieger der 1. Argus Pick’n Pay Cycle-Tour / Südafrika für Handbiker über 105 km und 905 Höhenmeter
  • 1999 Baden-Württembergischer Meister im Rundstreckenrennen
  • 2000 Weltcupgewinner mit der Mannschaft in Altenstadt / Schongau
  • 2002 Deutscher Meister im Einzelzeitfahren
  • 2003 Deutscher Vizemeister Einzelzeitfahren in Reute
  • 2004 Deutscher Meister im Straßenrennen Gesamtsieger der National Handbike Circuit –NHC –
  • 2004 in Div. B Weltmeister im Straßenrennen über 176 km rund um den Genfer See Teamweltmeister
    3. Platz European Handcycling Federation – EHC-Rennen in Parabiago/ Italien
    1. Platz Stuttgarter Zeitungslauf in der Division B
    5. Platz beim Berlin-Marathon

Ehrenamtliches Engagement 

  • Vorstandsmitglied Sozialverband Ortgruppe Mössingen
  • Mitwirkung an Projekttagen an der KbF in Mössingen